Hier berichte ich laufend über die Leptospirose-Erkrankung meines Hundes DC und dessen Verlauf.

Montag, 14. Dezember 2015

Tag 61 - Zuhören ist ausgegangen

Das "Pause" üben mit der Futtertube sowie Danièles Unterstützung, DC die Pausen jedesmal klar an zu sagen, haben geholfen, dass heute in der Schwimmtherapie  schonmal die Pausen funktioniert haben.  Indem ich "jetzt ist Sami an der Reihe und darf schwimmen" mit DCs geliebter Futtertube überbrückt habe, hat er es geschafft, dies nicht mit Unmutsäusserungen kommentieren zu müssen. TSCHAKKA!


Dafür ist Zuhören ausgegangen. DC hat heute sein eigenes Ding durchgezogen und ganz andere Ideen im Kopf gehabt, als Danièle. Passend dazu hatte ich auch das erste Mal mein neues Telefon mit dabei und so sind leider nur diese beiden Aufnahmen entstanden (der Rest ist wohl im Nirvana gelandet).


Zuhören war gestern bei Vimeo


Bei youtube:




Nachdem DC wieder Stress hatte mit "ich muss den Kegel retten", hat Danièle selbige in die Höhe gehängt. Danach klappte es etwas besser mit Zuhören:






Bei youtube:





Wir merken auch in der Hundephysio, dass DC fitter und lebhafter wird und immer mehr versucht, sein eigenes Ding durch zu ziehen.
Wir haben Hausaufgaben bekommen. Nächstes Mal sehen wir, ob es etwas geholfen hat.



Im Moment stagniert es etwas mit den Isometrischen Übungen. Konnte bisher die Verlängerung selbiger mit der Intermediären Brücke in grossen Schritten voranschreiten, werden die Schritte nun deutlich kürzer. Es fällt mir nicht immer einfach, DC zum "ruhig stehen und die Isometrie aushalten" zu bekommen, wenn er aktiv mehr tun möchte. Wir müssen das zusammen nochmal "besprechen" ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen