Hier berichte ich laufend über die Leptospirose-Erkrankung meines Hundes DC und dessen Verlauf.

Freitag, 27. November 2015

Tag 44 - Alles wird gut!

Die Nacht war ruhig. DC trinkt und piselt genug. Aber seine Niere kann seinen Urin immer noch nicht konzentrieren (auch der Morgenstrahl sieht glasklar wie Wasser aus). Ich hoffe, seine Niere kann das bald wieder tun.

Der Anruf beim Tierarzt um nach den Laborergebnissen der 3-Tages-Mischkotprobe zu fragen, ergab, dass alles negativ war, also nichts mehr nachgewiesen werden konnte und DC somit wurmfrei ist und die Tablette neulich gegriffen hat.  TSCHAKKA!






Heute konnte sich DC an die Isometrischen Übungen erinnern. Und zwar so gut, dass er sie wie ein Profi machte. Heute musste ich auch nicht das Problem umgehen. Heute stellte sich DC mit den Hinterbeinen auf das Sitzkissen total gerade vor den Manners Minder, wie wenn er nie was anderes getan hätte. Ich liebe die Intermediäre Brücke ;-)
Auch half es, dass ich zuerst alle Übungen ohne MM abgearbeitet habe und ihn erst danach zum Einsatz brachte. So besteht mehr Ruhe im Ganzen.

Ansonsten hat mich DC heute über den Tag verteilt immer mal wieder zum Spielen aufgefordert, was ich sehr gern angenommen habe. Ich bin so froh und so dankbar, dass wir das überhaupt noch tun können.

Nebst den Hunderunden hat er durch den Tag wiederum viel geschlafen. Ich merke immer noch deutlich, dass er zwar Bock hat, aktiv zu sein und dann voll motiviert dabei ist, aber es fehlt ihm immer noch deutlich an Ausdauer; es strengt ihn recht schnell an, was auch immer er tut.
Sein Aufbau wird noch einiges an Zeit und Geduld in Anspruch nehmen.
Aber auch diese Hürde werden wir gemeinsam meistern, nachdem, was wir schon alles geschafft haben und was vor allem der Herzbube geleistet hat bisher. Ich bedanke mich fast täglich bei ihm, dass er in der Vetsuisse so tapfer gekämpft hat ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen