Hier berichte ich laufend über die Leptospirose-Erkrankung meines Hundes DC und dessen Verlauf.

Donnerstag, 19. November 2015

Tag 36 - Der Muskelaufbau beginnt

DCs Nacht war ruhig und er schlief tief und fest. Heute war der erste Tag ohne Antibiotika. Endlich.
Alles lief und ist, wie es sein soll.

Heute war DCs grosser Tag.  Ich hatte voll die Bauchschmerzen; wie soll das ohne Beate gehen? Ich hatte zwei Hundephysios erlebt, die sofort mit Zwang und groben Manipulationen an den Hund  gingen, wenn er nicht wollte, wie sie.  Es war für mich sehr schwierig, eine adäquate Nachfolgerin für Beate zu finden, die ähnlich unterwegs ist: Hund soll möglichst selber arbeiten und nicht an ihm rummanipulieren und schon gar keine Zwänge anwenden.
Gleich vorweg: meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Ich kann bereits nach der ersten Stunde sagen, dass wir in Danièle Gerber von




mehr als eine würdige Nachfolgerin für Beate gefunden haben. DC und sie kamen super klar zusammen. Mir fielen ganze Felsbrocken vom Herzen. Und ganz warm wurde es mir um selbiges, als sich rausstellte, dass Beate Warnat ein Begriff war für Danièle.
Herzlichen Dank für diesen goldrichtigen Tip, Oli Kutzner und Daniela Gassmann. Ich könnte euch einfach nur umarmen und knutschen dafür :-)


Als es Zeit war, sind mein Mann und ich mit DC und Sami Richtung Thun aufgebrochen. Navi sei Dank haben wir das Dog Fit auf Anhieb gefunden. Wir mussten noch kurz im Wartezimmer Platz nehmen.
Nach wenigen Minuten wurden wir von Danièle abgeholt. DC durfte von der Leine, um schnüffelnder Weise zu erkunden, wo er war und was es da so alles gibt.Als erstes hat er direkt eine leere Petflasche angeschleppt, die schliesslich weggeräumt gehören ;-)

Ich hatte Danièle schon im Vorfeld eine Mail mit der ganzen langen Geschichte und was ich erwarte und mir vorstelle geschrieben, so dass nur noch ein paar ergänzende Fragen nötig waren.

Schon bald wurde DC mit einer Schwimmweste versehen und Danièle erklärte den Ablauf und was sie gleich alles vor hat mit DC. Ich war gespannt, wie er auf die Rampe und das Bad reagieren würde. DC hat von sich aus das Pendeln angeboten und Danièle konnte ihn so sehr schnell auf die andere Rampenseite Richtung Wasser "gudele".
Ende Rampe wurde es etwas kritisch und DC zögerte. Er schlug immer wieder mit einer Pfote auf's Wasser, wie wenn er sagen wollte: ich will  ja da rein, aber ich  trau mich irgendwie nicht.
Mit Handtouches von Danièle und mit Spielzeug locken konnte DC sich ganz rasch überwinden und ging in's Bad.
Wie es Danièle vorher erklärte, lies sie ihn das Spielzeug nehmen und direkt wieder aus dem Wasser, damit er lernen konnte, wo die Rampe und der Ausstieg ist. Nach zweimal hatte er es begriffen.

Und so drehte er mit immer wieder Pause auf der Rampe strampelnd seine kleinen Runden:





Erstes Etappenziel ist es, DC soweit auf zu bauen, dass eine halbe Stunde schwimmen drinnen liegen sollte (mit kleinen Pausen).

Nach dem Schwimmen ging es mit einem feinen Kauzeug von Danièle auf die Liegematte unter der Infrarotlampe. Während DC an seinem Kauzeug rumkaute, wurde er von Danièle geföhnt und massiert gleichzeitig.
Danach packte ich ihn in seinen warmen Retriever-Bademantel.
Danièle zeigte und erklärte mir noch Isometrische Übungen, die ich zu Hause mit DC machen kann. Auch soll ich viel Cavalettiarbeit machen und ihn mit den Vorderbeinen immer wieder irgendwo hochstehen lassen.

Ich bin echt positiv überrascht, wie super DC mitgemacht hat und mit Danièle sofort klar gekommen ist. Aber es beruhte auf Gegenseitigkeit, auch Danièle war von DC sehr angetan und fand ihn cool. Jaja, sein Fanclub erweitert sich ;-)
Danke Danièle, dass du so super mit DC umgehst. Genau das braucht er, dann geht er noch so gern mit dir in Kooperation.

Wir dürfen ab dem nächsten Mal auch Sami zum Schwimmen mitnehmen.

Und wisst ihr, was das Coole ist? Danièle wollte das nächste Mal einen Barhocker mitnehmen, damit ich über den Rand des Bades gucken kann. Ich habe aber dankend abgelehnt, denn so kann ich mittels Stehtraining, ich kann mich gut am Wannenrand halten, gerade mein Bein wieder etwas aufarbeiten und habe doll viel Ablenkung, dass ich nicht an die Schmerzen denke. Bei Danièle ist Hunde- und Menschenphysio gleichermassen ;-)

Ich freue mich jedenfalls mega auf nächsten Mittwoch. Da geht's wieder in's Dog Fit.




Einige konnten das Video bei Vimeo nicht schauen. Daher hier noch bei youtube:













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen