Hier berichte ich laufend über die Leptospirose-Erkrankung meines Hundes DC und dessen Verlauf.

Montag, 16. November 2015

Tag 33 - Beate ist gegangen

DC konnte etliche Stunden am Stück schlafen, ohne dass er raus musste. So war es wiederum eine ruhige Nacht. Er ist super drauf und macht alles immer noch prächtig. Gewicht, Trinkmenge, Piselmenge, alles so wie es sein sollte bezüglich Heilungsverlauf  :-)

Heute ist ein schwieriger Tag für mich:
Beate, unsere ehemalige Hundephysio erkrankte schwer an Krebs und konnte nur noch pallitativ begleitet werden. Dadurch kam sie mit ihrer rollenden Praxis nicht mehr nach Bern und zog vom Oberammergau, wo sie die Hundephysio im Hotel Wolf aufbaute und später eine eigene Praxis hatte, wieder in den Norden Deutschlands.
In einem Hundephysioseminar und in einer Spasswoche (Agility und Kreativclicken und Krankengymnastik) bei Beate und durch die regelmässige Besuche mit DC und Sami in ihrer rollenden Praxis habe ich verdammt viel von ihr gelernt. So konnte ich im ganzen letzten Jahr vieles alleine überbrücken und lösen.
Doch die aktuelle Situation von DC ist mir zu komplex, um seinen Aufbau ohne Hilfe einer Hundephysio alleine an zu gehen.
Ich fragte unter Hundemenschen, u.a. auch auf Facebook nach entsprechenden Empfehlungen.
Ich erzählte noch, warum ich eine neue Hundephysio suche (denn die Meisten wussten, dass ich eine superduper Hundephysio hatte).

Gestern schrieb ich der neuen Hundephysio eine E-Mail, erzählte DCs Geschichte und erklärte auch ihr, warum ich auf der Suche nach einer neuen Physio bin und was ich für Erwartungen habe und bekam für kommenden Donnerstag einen ersten Termin. Bin schon ganz gespannt und hoffe doll fest, dass DC und sie gut miteinander klar kommen werden.

Heute morgen, als ich Facebook öffnete, dann der Schock. Beate ist am Samstag verstorben und hat den Kampf gegen diesen Scheiss-Krebs verloren. Beate, mit ihren Zauberhänden, die geschafft hat, was einigen Tierärzten nicht gelang: DC nach seinem Unfall, als er angefahren wurde, hinkfrei zu bekommen UND hinkfrei zu behalten. Sami, die neu bei meinem Mann und mir war, sich das erste Mal unter dem Rollstuhl versteckte, und gar nicht zu Beate hin wollte, diese Engelsgeduld von Beate, wie sie Sami mit Keksen und Clicker dazu brachte, innerhalb von 10 Minuten vor ihr auf der Matte zu liegen.  Meine beiden Hunde haben Beate sehr geliebt und jedesmal wenn es zu ihr ging, schon direkt beim Aussteigen aus dem Auto zu ziehen begonnen wie die Gepickten.
Wie sie mir einen genialen Aufbau für das Longieren mit DC zeigte.
Zauberhände, ja, das hatte sie. Sie hat auch einmal meinen Fuss behandelt, als ich starke Schmerzen hatte. Ich war danach seit Jahren das erste Mal mehrere Wochen schmerzfrei.
Beate, ein herzensguter, warmer Mensch, die Terrier heiss geliebt hat. Sie hinterlässt bei allen die sie gekannt haben und insbesondere in der Hundewelt eine riesige Lücke. Beate war ein ganz besonderer Mensch.



Ich erinnere mich, als diese Bilder aus dem Video entstanden sind, als wie wenn es gestern gewesen wäre. Es war im Januar 2012 in Sornetan im Clickerzentrum bei Claudia Moser. Zuerst habe ich den Richterworkshop zur Dogdancerichterin besucht, und im Anschluss das Hundephysioseminar mit Beate.
An dem Tag, als die Photos entstanden sind, sind wir in Sornetan spazieren gegangen. Beate hat uns gezeigt, wie man mit viel Spass und viel Kreativität die Umgebung mit in die Hundephysio einbeziehen  und man es einfach in den Spaziergang mit einbauen kann. Sie hat uns gelernt, auf die hündische Gesundheit zu achten und unsere Kreativität zu fördern.
Dabei hat sie DC über die schneebedeckte Mauer geführt, weil es mir zu glatt war, ihn selber halten und nötigenfalls stützen zu können. Auch Samis Pfotenmassage ist verewigt.
Beate, ich danke dir von ganzem Herzen, was du unermüdlich und mit viel Herzblut immer wieder für unsere Hunde getan hast. Wir werden dich alle sehr vermissen. Mach's gut!


Habt herzlichen Dank, Claudia Moser, Karin Stiller, Melanie Felix und Manuela Galka für dieses tief berührende Video.

Hier geht es zum Abschiedsvideo












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen