Hier berichte ich laufend über die Leptospirose-Erkrankung meines Hundes DC und dessen Verlauf.

Samstag, 31. Oktober 2015

Tag 17 - Der Appetit kommt langsam wieder

Letzte Nacht musste DC einmal raus. Und er war sehr kuschelbedürftig. Hat sich total an mich geschmiegt und nach jedem Umlagern hat er von neuem die Nähe gesucht. Mein Bube.

Heute morgen war der Verband am Hals immer noch da, wo er hingehört, so dass ich ihn heute endlich mal nicht zu wechseln brauchte. Muss jeden zweiten Tag die Wunde angucken und abtasten und neu verbinden.

Auch heute hat DC für seine aktuelle Situation gut gegessen, so dass ich wiederum nichts über die Sonde geben und diese nur durchspülen musste. Habe aber festgestellt, es muss nach wie vor das Richtige in seiner Schüssel sein, sonst rührt er es nicht an.
Um nicht immer so viel wegwerfen zu müssen, habe ich nun begonnen, ihm vor der eigentlichen Mahlzeit ein kleines "Versucherli" zu geben, um zu testen, ob es dem Herr genehm ist. Heute hatte ich Glück und seinen Geschmack immer getroffen.

Ich habe eine erste kleine Einheit (10 Leckerlies) mit Nasentarget gearbeitet. DC war eifrig dabei und hatte mega Freude daran. Und er war wiederum 2x 20 Minuten mit Sven und Sami auf Hunderunde. (Mit Sami geht Sven später jeweils noch separat, damit sie nicht zu kurz kommt).

Schritt für Schritt nimmt DC immer mehr am Leben teil und findet sich in alte bekannte Abläufe ein, die wir trotz seiner Krankheit versuchen, aufrecht zu halten. Ich bin sicher, dass ihm diese bekannten Rituale helfen, in den Alltag zurück zu finden. Er macht's nach wie vor super! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen