Hier berichte ich laufend über die Leptospirose-Erkrankung meines Hundes DC und dessen Verlauf.

Dienstag, 27. Oktober 2015

Tag 13 - Nur noch einen Tag in der Vetsuisse

Tag 11 in der Vetsuisse:

 DC hat den Kampf gewonnen! JUHUUUU! Das ist jetzt hochoffiziell. Denn:
Er ist nicht mehr auf der Intensivstation. Er konnte heute in die normalen Stallungen umziehen. Er war körperlich super drauf. So aktiv wie heute habe ich ihn die ganzen Tage nicht erlebt. Die Braunüle steckt noch im Hinterbein zur Sicherheit, er kriegt aber keine Infusion mehr und regelt Trinken/Piseln alleine.
Die Tierärztin sagte schon gestern, dass sie den Eindruck nicht mehr los wird, dass er im Kopf bereits wieder voll fit sei und was tun wolle und dann nölig werde, weil der Körper noch voll schlapp ist. Ja, so erlebe ich ihn die ganzen letzten Tage auch schon.
Und was ganz ganz extrem ist; er sucht immer und immer wieder meinen Blickkontakt. Paar Schritte gehen, gucken. Paar Schritte gehen, gucken. Irgendwo schnüffeln, gucken. Piseln, gucken. Paar Schritte gehen, gucken. Und er sucht mega meine Nähe. Normalerweise schmust er nur zu Hause, weil ihm das draussen voll peinlich ist ;-)
Und Leute, der Bube hat einen Kohldampf gehabt, das war nicht mehr feierlich. Heute hat er regelrecht reingehauen, ich bekam Angst um meine Finger. Es sind immer noch diese Gudis, was anderes nimmt er noch nicht. Aber heute hat er so viele davon gemampft, dass er am Schluss locker auf eine ganze Mahlzeit kam.
Morgen wird er nochmal vollständig mit allen erforderlichen Werten durchgecheckt und wenn alles soweit so ist, wie es sollte und die Nierenwerte nicht wieder zu arg hochgeschnellt sind (hoch werden sie die erste Zeit immer noch sein), darf er morgen abend nach Hause *jubel fröi*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen